• 1 Die Arbeit mit den Farben der Erde lehrt uns auf künstlerische Art und Weise den bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit dem Boden.

    © NÖ Agrarbezirksbehörde Fachabteilung Landentwicklung/Nadja Meister
  • 2 Die Erdfarben werden von Sozialbetrieben aus heimischen Böden hergestellt.

    © NÖ Agrarbezirksbehörde Fachabteilung Landentwicklung/Nadja Meister
  • 3 Vernissage „mit den Farben der Erde“ in St. Pölten

    © NÖ Agrarbezirksbehörde Fachabteilung Landentwicklung/Nadja Meister
  • 4 "Malen mit den Farben der Erde"

    © NÖ Agrarbezirksbehörde Fachabteilung Landentwicklung/Nadja Meister
  • 5 "Malen mit den Farben der Erde"

    © NÖ Agrarbezirksbehörde Fachabteilung Landentwicklung/Nadja Meister
  • 6 "Malen mit den Farben der Erde"

    © NÖ Agrarbezirksbehörde Fachabteilung Landentwicklung/Nadja Meister
  • 7 Teilnehmer des grenzübergreifenden Kreativwettbewerbs „mit den Farben der Erde“ NÖ-CZ mit den entstandenen Werken.

    © NÖ Agrarbezirksbehörde Fachabteilung Landentwicklung/Nadja Meister
  • 8 Siegerehrung grenzübergreifender Kreativwettbewerb „mit den Farben der Erde“ NÖ-CZ in Mikulcice

    © NÖ Agrarbezirksbehörde Fachabteilung Landentwicklung/Nadja Meister
  • 9 "Malen mit den Farben der Erde"

    © NÖ Agrarbezirksbehörde Fachabteilung Landentwicklung/Nadja Meister
  • 10 Grenzübergreifender Wettbewerb - Pädagogenseminar in Mosonmagyarovar

    © BIENE/Klemens Rybaczek
  • 11 Vernissage "mit den Farben der Erde" - St. Pölten

    © NÖ Agrarbezirksbehörde Fachabteilung Landentwicklung/Nadja Meister

Willkommen bei SOILart.eu

ERDFARBEN sind direkt aus dem Boden gewonnene Farbpigmente. Sie sind der Menschheit seit vielen tausend Jahren bekannt - die ältesten Höhlenmalereien Europas datieren etwa vor 40.000 Jahren - in unserer Zeit ist das früher vorhandene Allgemeinwissen über die Verwendung von Erdfarben jedoch weitgehend verloren gegangen.

Bei der ersten NÖ Bodenschutzkampagne "unser Boden - wir stehen drauf!" wurden Erdfarben aus Niederösterreich neu entdeckt. Verpackt in eine ansprechende Schatzkiste, dem Malkasten „Mit den Farben der Erde", dienen sie als praktisches, vielseitig anwendbares Instrument zur Bewusstseinsbildung für einen sorgsamen Umgang mit dem Boden.

An hunderten Schulen und bei zahlreichen Veranstaltungen werden seit über 10 Jahren Erdfarbenbilder gemalt, beschäftigen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit „ihrem Boden", werden lokale und internationale Wettbewerbe organisiert. In grenzüberschreitenden und internationalen, auch von der EU geförderten Projekten hat sich eine rege Zusammenarbeit mit Tschechien, der Slowakei, Ungarn und Rumänien entwickelt. Unter der gemeinsamen Marke „soilart - with the colours of the earth" werden lokal eigene Erdfarben gewonnen und für Aktivitäten zur Bodenöffentlichkeitsarbeit verwendet. Über 100.000 Menschen aus NÖ und dem Donauraum haben sich in den letzten Jahren praktisch und künstlerisch mit Erdfarben beschäftigt.

 Unser Dank gilt allen Projektpartner-Organisationen die uns auf dem Weg begleitet und diesen ermöglicht haben - ganz besonders dem Bodenkundler Dr. Michael Pollak (wpa), auf dessen Expertise und Initiative die Neuproduktion der Erdfarben in NÖ zurück geht und Prof. Irena Racek die ihre große Erfahrung und „künstlerische Herzensintelligenz" in der Schulung von MultiplikatorInnen im Umgang mit Naturmaterialien einbringt. Bisher wurden 1200 Malkästen für nationale und internationale Projekte produziert. Alle Arbeitsschritte von der Gewinnung der Bodenfarben bis zum Verkauf und Rückgabe / Reparatur der Malkästen werden in enger Zusammenarbeit mit Sozialeinrichtungen erbracht. So ist dieses Projekt insgesamt zu einem Beispiel gelebter Nachhaltigkeit geworden.

Wir vom Verein BIENE (Boden-, Bioenergie- und Nachhaltigkeit-Netzwerk NÖ/EU) haben die Initiative „Soilart" in Zusammenarbeit mit der NÖ Landesregierung entwickelt und betreuen sie international eigenverantwortlich. Ohne die beständige Unterstützung und Projektfinanzierung durch Europäische Union und NÖ Landesregierung sowie die strategische Planung und Gesamtvision des Donau-Bodenschutz-Netzwerkes SONDAR, vertreten durch NÖ Agrarbezirksbehörde und ARGE Donauländer (Projektleitung Arbeitskreis Nachhaltigkeit, Dr. Erwin Szlezak) wäre es nicht möglich gewesen eine Idee dieser Größenordnung erfolgreich zu betreiben.

Mit SOILART for you(r) planet" bieten wir jeder daran interessierten Region der Welt an, eigene Erdfarben herzustellen. Damit verbunden ist die Entwicklung eines zielgerichteten, an die jeweiligen Bedürfnisse angepassten, gesellschaftspädagogischen Konzeptes für Bodenbewusstsein und Nachhaltigkeit, dessen Umsetzung wir bei Bedarf gerne begleiten.

Aktuelles & Informatives:

Ein Album von 20 Illustrationen zum Malen mit Erdfarben

Assoziationen

Interpretationen

Variationen

Mit Erdfarben

mit Dank an
die Niederösterreichische Landesregierung
insbesondere
Herrn Dipl.-Ing Dr. Erwin Szlezak
Bodenschutz & Landschaftsgestaltung

Eindhoven Noord-Brabant Niederlande

Download Album

  ... weiterlesen »






Soilhealth and Food - 27th Conference of the Working Community of the Danube Region

arge_donaul__ndertagung_by_nadja_meister_img_0988-copyright.jpg

September 8th & 9th, 2020 

UFT / BOKU TULLN KONRAD LORENZSTRASSE 24 A-3430 TULLN AN DER DONAU / AUSTRIA

Grandfarm  / 3462 Absdorf

Hortical College and Research Institute - Schönbrunn / Station Zinsenhof

Register here!

Number of participants is limited!

weiterlesen »

Vulnerability of Agriculture Production Networks and Global Food Value Chains Due to Natural Disaster

Survey - Mission Soil health and food

 

Complete the survey and let us know what you think by 19 January 2020.

 

 

What this mission area deals with

The importance of soil health and food

Land and soils are essential for all life-sustaining processes on our planet. They are the basis for the food we grow as well as for many other products ... weiterlesen »

Archiv: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32


Suche:
Kontakt

Verein BIENE
(Boden- Bioenergie- und Nachhaltigkeits Netzwerk NÖ|EU)

Ing. Klemens Rybaczek
Braiten 5
A-3153 Eschenau
Email: office@biene-netzwerk.at


    Published by KUTECH | CMS: REDAXO