September

VIELFALT DER ERDE

Wie leichte Wellen am See. So sanft stehen die Furchen da. In die Landschaft gezogen um Leben zu spenden. Sanft und gleichzeitig voll schlummernder Kraft. Voll Leben in unendlicher Vielfalt.
Winzige Samenkörner zuerst. Nur wenig mehr als nichts. Irgendwann hauchdünne Fäden. Zartes, undefinierbares Grün.
Später einmal fruchtbeladen, ernteträchtig.
Ein Wunder für jeden der stehen bleiben und betrachten mag.
Künstlerische Gestaltung
Privat-Hauptschule Krems
3. Klasse
5 SchülerInnen
Luise Weidum, Betreuung
Audiobeschreibung

Suche:
Termine

Published by KUTECH | CMS: REDAXO